BSV verliert 4:1 bei Bergedorf 85

1. Herren 19.03.2018

Mangelnde Chancenverwertung und unzureichendes Zweikampfverhalten besiegeln erneute Niederlage

Der BSV verliert auch das zweite Punktspiel im Jahr 2018. 4:1 heißt es am Ende beim FC Bergedorf 85. Dass das Auswärtsspiel bei den Elstern schwer werden wird, da sich Bergedorf in der Winterpause mit 8 teilweise namenhaften Spielern verstärkt hatten, war klar. Dass das Ergebnis jedoch so klar ausfiel, hätte wohl kaum jemand erwartet. Das klare Ergbenis spiegelte dannn auch nicht den Spielverlauf wieder, denn der BSV war über weite Strecken mindestens ebenbürtig.

Eigentlich hätten die BSV-Anhänger es ahnen können, dass dieser Tag kein guter für Ihre Mannschaft werden kann, denn bereits beim Aufwärmen verletzte sich Innenverteidiger Hasan Ramazanoglu am Sprungegelenk und musste passen. Seinen Job übernahm Kepper Sousa da Silva, der jedoch später mit einer Platzwunde ebenfalls den Platz verlassen musste. Wie bereits in der letzten Woche hatte der BSV in der Anfangsphase Pech, als Salim Aichaoui in der 16. Minute nur am Pfosten scheitert. Das Spiel bis dahin ausgeglichen mit einigen kleinen Chancen auf beiden Seiten. In der 27. Minute dann die Führung für den Gastgeber. Die Entstehung haarsträubend und ohne Gegenwehr des BSV. Wie so oft in dieser Saison ließ sich der BSV von diesem Rückstand jedoch nicht beeindrucken und spielte weiter nach vorne. Das zahlte sich aus, denn in der 34. Minute vollstreckte Kepper Sousa da Silva nach einem Eckball von Dennis Richter per Kopf zum verdienten Ausgleich. Nun die stärkste Phase des BSV. Fast im Minutentakt Chancen für die Gäste aus Buxtehude. Doch immer wieder verpassten es die blau-gelben den Abschluss zu finden, wurden geblockt oder der letzte Pass kam zu ungenau. Erneut schafften die Este-Kicker es nicht, mit einer Führung in die Halbzeit zu gehen.

Auch nach dem Seitenwechsel machte der BSV den besseren Eindruck. Immer wieder ergaben sich Überzahlsituationen am generischen Sechzehner, die jedoch teilweise kläglich ausgespielt wurden. Doch nicht nur dass der BSV diese guten Möglichkeiten ausließ, sondern einer dieser mieserabel vorgetragener Konter, führte zu einem Gegenkonter, bei dem der BSV seinerseits in Unterzahl erwischt wurde. Bergedorf machte vor, wie man diese Sitautionen ausspielt und ging in der 65. Minute aus dem Nichts 2:1 in Führung. Der BSV nun sichtlich angeschlagen und Bergedorf erhöhte nur 3 Minuten später auf 3:1. Buxtehude löste nun die Viererkette auf und warf alles nach vorne. Das Bild blieb das gleiche. Erneut gute Angriffe des Gastes, doch immer wieder falsche Entscheidung beim finalen Pass. Bergedorf degegen clever, erhöhte in der 84. Minute zum 4:1 Endstand.

Ein verdienter Sieg für Bergedorf, der seine Chancen nutzte. Der BSV muss unbedingt an seiner Abschlussschwäche und an der einfach zu "freundlichen" Zweikampfführung arbeiten.

 

FC Bergedorf 85

4 : 1

Buxtehuder SV

Sonntag, 18. März 2018 · 15:00 Uhr

Landesliga Hansa · 22. Spieltag

Startaufstellung