BSV verliert 3:2 bei Voran Ohe!

BSV verliert 3:2 bei Voran Ohe!

1. Herren 16.10.2017

Nach zwei egalisierten Rückständen wollte man am Ende zu viel und verlor alles!

Nach 4 Siegen in Folge musste sich der BSV am Freitag im Auswärtsspiel bei Voran Ohe dann doch wieder geschlagen geben. Auf der schwer bespielbaren Wiese von Ohe enwickelte sich das Spiel schnell zu einem Kampfspiel, in dem sich der BSV nach ca. 15 Minuten die Oberhand erarbeitete, ohne jedoch die ganz zwingenden Chancen herauszuspielen. Die hatte dann der Gastgeber selbst, als Jean-Marc Tshidibu in der 31. Minute ausrutschte und ein Oher Angreifer allein auf BSV-Schlussmann Sebastian Menzel zugehen konnte, ihn jedoch nicht überwinden konnte. So schien der Plan der Oher zu sein. Der BSV machte das Spiel, Ohe nach Ballgewinn mit schnellem und einfachen Umschaltspiel. In der 36. Minute erneut einer dieser Konter, den Alassane Sama unterbinden will, dabei jedoch einen Oher Angreifer im eigenen Sechzehner trifft. Den fälligen Elfmeter versenkt Kevin Dülsen sicher zur 1:0 Führung für Voran Ohe. Doch der BSV, wieder mit großer Moral, schüttelte sich einmal und kam zurück. 38. Minute, schneller Ballgewinn von Rabii Msalemi, Doppelpass mit Salim Aichaoui und Msalemi vollendet ohne Mühe zum verdienten 1:1 Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. Der BSV hatte mehr vom Spiel, der Gastgeber blieb jedoch stehts gefährlich. In der 50. Minute forderte der BSV einen Elfmeter, als Sama von seinem Gegenspieler im Strafraum unsanft von den Beinen geholt wurde. Der Pfiff von Schiedsrichter Uhrig blieb blieb in dieser Szene jedoch aus. Das 2:1 für Ohe dann in der 66. nach einem Eckball, die zunächst geklärt wurde , jedoch sofort wieder in den BSV-Sechzehner gebracht werden konnte, wo nach einer Kopfballverlängerung Robin Woost zur Führung einicken konnte. Erneut gab sich der BSV nicht auf und spielte weiter nach vorne. Der eingewechselte Dariusch Hassunizadeh dribblte in der 77. Minute in den Sechzehner und konnte nur noch per Foul am Abschluss gehindert werden. Das sah dann auch Schiedsrichter Uhlig so und entschied auf Strafstoß für den den BSV. Rabii Msalemi verwandelte sicher und glich erneut aus.

Als Kepper Sousa da Silva nach einem bösen Foul in der 81. Minute verletzungsbedingt vom Platz musste, verlor der BSV die Ordnung. Der BSV wollte nun die 3 Punkte, vergass dabei jedoch die Defensivarbeit. Die Abwehrkette stand nun sehr hoch und das gab Voran Ohe Räume zum kontern. In der 88. Minute nutzte der Gastgeber einen dieser Konter zum entscheidenen 3:2 durch Adrian Voigt.

Wenig später war schluss und der BSV stand nach gutem Kampf und einer erneut sehr guten Moral mit leeren Händen da. Eventuell hätte ein Unentschieden den Spielverlauf besser wiedergegeben, doch beschweren kann sich der BSV auch nicht, da am Ende kaum noch Abwehrarbeit geleistet wurde. 

Voran Ohe

3 : 2

Buxtehuder SV

Freitag, 13. Oktober 2017 · 19:30 Uhr

Landesliga Hansa · 12. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.