Erster Auswärtssieg -3:5 bei Condor

Erster Auswärtssieg -3:5 bei Condor

1. Herren 02.10.2017

BSV gewinnt sein Auswärtsspiel beim SC Condor II mit 3:5 und feiert damit den dritten Sieg in Folge.

Der Gast aus Buxtehude begann furios und bereits in der 11. Minute schweißte Dennis Richter einen direkten Freistoß zum 1:0 und seinem ersten Punktspieltor für den BSV unhaltbar ein. Nur 3 Minuten später nahm Alassane Sama ein Anspiel von Timo Pfaffenroth in den gegnerischen Sechzehner mit, tanzte noch einen Gegner aus und legte gekonnt zum 2:0 ein (14.). In der 35. Minute hatte Salim Aichaoui die Megachance auf das 3:0, doch die Überraschung über die Freiheit vor dem leeren Condor-Tor war so groß, dass er aus kürzester Distanz am Tor vorbei schoss. In der 39. Minute machte er es dann besser. Ein über Richter und Sama gut vorgetragener Angriff schloss Aichaoui nun eiskalt zum 3:0 ab. Wer nun dachte, dass dieses Spiel gelaufen sei, hat den BSV in dieser Saison noch nicht gesehen. Denn der Gastgeber kam durch einen Konter in der 41. Minute zum 3:1 Anschlusstreffer und dem Halbzeitstand.

Nach dem Wiederanpfiff wollte es der SC nochmals wissen und investierte nun mehr für das Spiel. Doch erneut Salim Aichaoui traf in der 60. Minute aus 16 Metern trocken zum 4:1 für den BSV. Nun musste das Spiel doch gelaufen sein, dachten sich die mitgereisten BSV-Fans - denkste! In der 66. Minute geht BSV-Abwehrspieler Bilali Paraiso etwas übermotiviert in einen Zweikampf, da dieser innerhalb des Buxtehuder Strafraums stattfand, blieb den gut leitenden Schiedsrichter Steinhorst keine andere Möglichkeit auf den Punkt zu zeigen. Der Gastgeber ließ sich die Chance nicht nehmen und verkürzte erneut auf 2:4. Als Condor dann durch einen unhaltbaren Schuss in den Torwinkel in der 74. Minute sogar auf 3:4 verkürzte, schien das Spiel zu kippen. Zumal wiederum Aichaoui in der 76. Minute erneut eine Riesenchance für den BSV vergab. Der eingewechselte Rabii Msalemi spielte Aichaoui uneigennützig vor dem Tor frei, doch dieser schloss überhastet und mit reichlich Rückenlage weit über das Tor ab. Dem Zittern ein Ende setzte dann Youngster Luqman Krugmeier, als er das Kunstleder aus 23 Metern in der 90. zum 3:5 Endstand in den Giebel drosch. Ein herrliches Tor, dass seine erneut gute Leistung unterstrich.

Ein verdienter BSV-Sieg, der jedoch durch einige Unsicherheiten, Aussetzer und Unkonzentriertheiten nochmals auf´s Spiel gesetzt wurde.

SC Condor 2

3 : 5

Buxtehuder SV

Sonntag, 1. Oktober 2017 · 11:30 Uhr

Landesliga Hansa · 10. Spieltag

Startaufstellung